Gebrauchtwagenfinanzierung

Wenn Sie auf ein Fahrzeug angewiesen sind und einen Gebrauchtwagen in Betracht ziehen, dann besteht für Sie die Möglichkeit eine Gebrauchtwagenfinanzierung zu nutzen. Zur Finanzierung des Gebrauchtwagens dient dabei ein Ratenkredit. Die Tilgung der Schuld erfolgt hierbei in monatlich gleichbleibenden Raten. Hinzu kommen noch Zinsen, welche zusammen mit der Tilgung mit den Monatsraten an den Kreditgeber gezahlt werden. Zudem können Sie auch eine Anzahlung tätigen. Dabei kann diese entweder in bar erfolgen oder Sie geben Ihren alten Wagen in Zahlung. In diesem Fall, dient der Restwert des Fahrzeugs als Anzahlung für die Gebrauchtwagenfinanzierung. Durch eine erhöhte Anzahlung ist es möglich, die monatlichen Raten zu senken. Diese Möglichkeit besteht, da sich die Summe der Gebrauchtwagenfinanzierung durch die getätigte Anzahlung reduziert.

Gebrauchtwagenkredit ermöglicht Barzahlerrabatt

Die Finanzierung eines Gebrauchtwagens kann entweder direkt über den Autohändler oder über ein Kreditinstitut Ihrer Wahl durchgeführt werden. Bei der Gebrauchtwagenfinanzierung bietet sich Ihnen noch einen spezieller Vorteil: Durch den Kredit wird es für Sie möglich beim Händler als Barzahler auszutreten. Dies zahlt sich in der Regel für Sie aus, da die Händler für eine Barzahlung häufig hohe Rabatte gewähren. Die Vergünstigungen übertreffen dabei nicht selten sogar noch die Zinsen, die Ihnen das Kreditinstitut für die Gebrauchtwagenfinanzierung berechnet. Im günstigsten Fall ergibt sich für Sie durch die Inanspruchnahme des Kredits unter Umständen sogar noch ein Plus. Nutzen Sie unsere Vergleichsrechner, um die günstigste Gebrauchtwagenfinanzierung für Sie zu finden.

Absicherung der Finanzierung eines Gebrauchtwagens

Für die Gebrauchtwagenfinanzierung ist es üblich, dass der zugehörige Fahrzeugbrief beim Kreditinstitut zur Absicherung der Verbindlichkeiten hinterlegt wird. Nachdem die Tilgung des Kredits abgeschlossen ist, werden Sie diesen von der Bank zurückerhalten. Diese benötigt den Brief, um das Fahrzeug im Falle Ihrer Zahlungsunfähigkeit zu verpfänden und aus dem Erlös desselben die Restschuld zu tilgen. Auch müssen regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Konto des Kreditnehmers eintreffen. Diese werden durch Gehaltsnachweise und Kontoauszüge belegt. Auch Ihre Bonität wird bei der Antragsstellung für eine Gebrauchtwagenfinanzierung überprüft. Dafür stellt das Kreditinstitut eine Anfrage an die Schufa.